Ju-Ve-Treff 2005

15. - 17. Juli auf Burg Derneck

Die ersten kamen am Freitagnachmittag auf Burg Derneck an, manche kamen nur zum Grillen am Samstagabend. Da war mit 42 Leuten dann auch der Höchststand bei den Anwesenden erreicht.

Am Freitagabend haben die neun "Jungvettern/-basen" bzw. deren Kinder nur geschwätzt, am Samstag ging es nach ausgiebigem Frühstück per pedes zur Burgruine Hohengundelfingen, wo ein Schatz versteckt war, und am Abend traf man sich auf der großen Wiese zum Grillen und Klönen. Am Sonntag war neben Großreinemachen und der komplizierten Abrechnung nicht mehr viel Zeit zu anderem. Zum Abschluss saß bzw. lag man unten an der Lauter noch zusammen.

Auf dem Weg zur Ruine Hohengundelfingen

Der Schatz ruft - also wird das Tempo beschleunigt

Der Schatz ist gefunden und wird auf der Ruine verteilt

Zeit für die Erwachsenen zum Blick in die Landschaft ...

... und zum Schwätzen.

Bis die Glut richtig ist, schnell noch ein Spiel

oder geruhsam ein Schwätzchen

Nach langer Holzsuche kann endlich gegrillt werden

Manchmal war es schwer, alles im Mund unterzukriegen

Abschluss-Baden an der Lauter

Die Kinder fingen einige dieser Tierchen und begutachteten sie.